Warning: mysql_connect(): Headers and client library minor version mismatch. Headers:100029 Library:50552 in /data/NANOTECH/wap/inc/SQLclient.inc.php on line 64 NanodatenSprache wechseln: English

Suchbegriff oder Artikelnummer
 
Artikelbezeichnung und Beschreibung durchsuchen
Auch Unternehmensverzeichnis durchsuchen


Dispergieren und Größenreduktion von Nanomaterialien
Nanomaterialien, wie z. B. Metalloxide, Nanoclays oder Carbon Nanotubes weisen, sobald sie in eine Flüssigkeit gemischt werden, eine starke Neigung zum Agglomerieren auf. Daher ist eine effektive Methode zum Deagglomerieren und Dispergieren notwendig, welche die Bindungskräfte, die mit dem Nasswerden des Pulvers aktiviert werden, zu lösen. Das Aufbrechen der Agglomeratstrukturen (in wässrigen und nicht-wässrigen Lösungen) mittels Ultraschall ermöglicht es, das volle Potenzial der nanoskaligen Nanomaterialien auszuschöpfen. Untersuchungen verschiedener Lösungen nanopartikulärer Agglomerate mit unterschiedlichem Feststoffgehalt haben gezeigt, dass Ultraschall einen beachtlichen Vorteil gegenüber anderen Technologien, wie Schermischern (z. B. Ultraturrax) und Kolbenhomogenisatoren, oder Nassmahlanlagen, wie der Perlmühle und der Kolloidmühle, aufweisen. Die Hielscher Ultraschallsysteme laufen auch bei einer hohen Konzentration an Feststoffen. So ist beispielsweise bei Silica der Brechungsgrad der Feststoffkonzentration bis zu 50% der Gewichtskonzentration unabhängig. Ultraschall kann für das Dispergieren von hochkonzentrierten Masterbatches eingesetzt werden - und Flüssigkeiten mit sowohl niedriger als auch hoher Viskosität behandelt werden. Damit ist Ultraschall eine hervorragende Prozessmethode für die Herstellung von Farben und Lacken, die auf verschiedenen Media, wie Wasser, Lösungsmittel oder Öl basieren.

Company
Hielscher Ultrasonics GmbH
Warthestr. 21 21
14513 Teltow ()
Homepage: http://www.hielscher.com/ultraschall/nano_01.htm

Contact
Günter Heidemeyer
Phone: +49 3328 437 420
Fax: +49 3328 437 444
info@hielscher.com